Mobilitätsverein Pyhra

Willkommen auf unserer Website & viel Spaß beim Stöbern

 

Mehr erfahrenZur Registrierung

Über uns

Für viele Mitbürgerinnen und Mitbürger ist das Angebot der öffentlichen Verkehrsmittel in Pyhra und vor allem auch in den Katastralen nicht attraktiv, nicht nutzbar oder schlichtweg nicht vorhanden. Jene, die aus den verschiedensten Gründen nicht selbst mobil sind, stehen somit vor einem größeren Problem. Denn den Stellenwert von Mobilität erkennt man erst, wenn diese plötzlich eingeschränkt wird. Dann sind die eigene Mobilität wie auch Teile des Soziallebens davon abhängig, ob und wie oft andere Personen – wie zum Beispiel Nachbarn oder Verwandte – Zeit und Lust haben, mit dem eigenen PKW auszuhelfen.

Daher ist es unser Anliegen, die Versorgungssicherheit (Fahrten zum Arzt, zur Apotheke, zum Einkaufen etc.) und die Möglichkeit zur sozialen Interaktion (Fahrten zu Freunden und Verwandten oder ins Cafe/Lokal etc.) für unsere Mitglieder auf leistbare und umweltfreundliche Art und Weise zu unterstützen.

Wir sind eine Ergänzung des bestehenden öffentlichen Verkehrsangebots und fahren im gesamten Gemeindegebiet Pyhra.

Unser Team

Alois Strobl

Obmann

Ich wohne seit 30 Jahren in Pyhra – Egelsee, bin in der Landwirtschaftlichen Fachschule in Pyhra beschäftigt und betreibe meine Landwirtschaft im Nebenerwerb. Seit über 20 Jahren bin ich im öffentlichen Leben in Pyhra engagiert (Pfarrkirchenrat, Gemeinderat usw.). Durch die große Fläche der Marktgemeinde Pyhra sind für viele Bewohner zum Teil weite Strecken notwendig, um die Wege des täglichen Bedarfes zu bewältigen. Der öffentliche Verkehr ist nur in wenigen Orten ausgebaut, Der Rest der Gemeindebürger ist auf die eigene Mobilität, oder auf die Hilfe Dritter angewiesen. Mich hat die Idee der Unterstützung für weniger mobile Mitbürger schon lange begeistert. Mit großem Interesse habe ich die erfolgreiche Entstehung von Mobilitätsvereinen in verschiedenen Gemeinden beobachtet. Ich denke, dass dieses Angebot auch unseren Bewohner in Pyhra gemacht werden sollte.

Alois Nolz

Obmann Stv.

Ich bin geborener Pyhringer und beruflich als Landwirt in Brunn tätig. Ich bin immer schon in Pyhra´s Vereinsleben aktiv tätig. Ebenso bin ich im Pfarrgemeinderat der Pfarre engagiert. Bei all diesen Tätigkeiten wurde mir bewusst, dass es in der Gemeinde keine Möglichkeiten für mobilitäseingeschränkte Personen gibt. Damit meine ich das Erreichen der Musikschule ohne Führerschein, den Arzt- oder Kirchenbesuch älterer Menschen oder auch das Treffen mit Freunden, wenn ich eben keine Fahrmöglichkeit besitze. Daher war es mir eine Herzensangelegenheit bei der Gründung des Mobilitätsvereines ein Teil dessen zu werden. Wir wollen damit allen Bewohnern von Pyhra eine kostengünstige Möglichkeit geben am Gemeindeleben, in welcher Form auch immer, teilhaben zu können.

Walter Haselberger

Kassier

Ich bin seit 1977 eingebürgerter Pyhringer und war viele Jahre Lehrer an der Landwirtschaftlichen Fachschule Pyhra, bevor ich meine berufliche Tätigkeit als Dozent an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik in Wien fortsetzte. Als sozial denkender Mensch stehe ich Gemeinwohl-Projekten grundsätzlich aufgeschlossen gegenüber. Deshalb habe ich mich relativ rasch entschlossen bei der Gründung des Mobilitätsvereins Pyhra meinen Beitrag zu leisten. Dieser Verein ermöglicht die Mobilität von Personen ohne eigenem Auto, was zum einen das Klima schont und zum anderen die Möglichkeit zur Stärkung sozialer Kontakte nicht mobiler Personen bietet.

Adi Lehner

Kassier Stv.

Ich bin a klassischer „Zuagrasta“, der sich nach mehr als 25 Jahren in Pyhra richtig heimisch fühlt. Natürlich muss man selbst auf die Menschen zugehen, aber das fällt mir nicht so schwer. Solange die Kinder in der Schule waren, hab ich in den diversen Elternvereinen (Volkschule, Hauptschule, Musikschule) aktiv mitgearbeitet. Bin leidenschaftlicher Hobbyläufer beim LCU Pyhra, spiele gelegentlich Tennis und liebe es Schi zu fahren, aber auch zu lesen. Unsere Doppelhaushälfte in Schauching mit dem kleinen Garten ist unsere Rückzugsoase. Warum bin ich dabei bei dieser Idee eines Mobilitätsvereines? Weil ich überzeugt bin, dass wir Mobilität brauchen, aber neu denken müssen. Hier in dieser flächenmäßig so großen Gemeinde neue Akzente zu setzen und Modelle auszuprobieren und das mit einem lässigen Team fasziniert mich.
Wenn wir damit die Mobilität Jener unterstützen, die es nicht so einfach können und einen Beitrag zur Verbesserung der Umwelt leisten, dann macht es doppelt so viel Freude. Und außerdem: wenn viele mitmachen, stärkt das die Gemeinschaft.

Christine Schaubach

Schriftführerin

Pyhra ist eine lebenswerte Gemeinde. Mein Mann, unser Bürgermeister, und ich leben bereits seit fast 30 Jahren hier. Ich bin berufstätig und arbeite im Krankenhaus St. Pölten. Als Mutter dreier erwachsener Kinder war es manchmal ganz schön aufreibend Beruf und Freizeitaktivitäten zu koordinieren. Besonders der ständige Taxisdienst von A nach B war sehr fordernd. Um es Familien zu erleichtern im Gemeindegebiet die Bedürfnisse einzelner Familienmitglieder unter einen Hut zu bringen, unterstütze ich unseren neuen Mobilitätsverein. Ich freue mich, dass nun alle Pyhringer an den Angeboten unserer Gemeinde teilnehmen können, die Familien entlastet sind und jedem ein Stück Eigenständigkeit ermöglicht wird.

Simone Schneider

Schriftführerin Stv.

Ich bin in St.Pölten geboren und aufgewachsen und 2007 nach Pyhra gezogen. Seit 2011 unterrichte ich in der VS Pyhra und darf diese auch seit 3 Jahren leiten. Die Teilnahme am Vereinsleben in Pyhra war mir schon immer wichtig, und als Mitglied der Blasmusik und Repräsentatorin der VS Pyhra ist das auch sehr gut gelungen. Ich versuche ein möglichst zukunftsfähiges Leben mit einem kleinen ökologischen Fußabdruck zu führen, deshalb habe ich mich auch dem Mobilitätsverein Pyhra angeschlossen.

Wichtige INfos

Das Auto

Der Renault Zoe ist ein Fahrzeug mit reinem Elektroantrieb. Er verfügt über eine Reichweite von 383 bis maximal 395 km, abhängig von Fahrstil und Witterungsbedingungen. Die Ladedauer beträgt zwischen 30 Minuten und 4 Stunden und ist vom Grad der Entladung und der Leistung der Ladestation abhängig.

DER Standort

Das Auto steht am Gemeinde- oder beim Naturbadparkplatz, wo jeweils auch die Ladestationen installiert sind.

DIE VERSICHERUNG

Der Verein hat, sowohl für die Mitglieder als auch die Fahrzeuge eine umfassende Versicherung abgeschlossen.

Unsere Fahrzeiten

Montag: 7:30 – 20:30 Uhr

Dienstag: 6:30 – 20:30 Uhr

Mittwoch bis Freitag: 7:30 – 20:30 Uhr

Samstag: 9:00 – 18:30 Uhr

Sonntag: 7:30 – 12:30 Uhr

Unsere Fahrziele

Wir fahren im ganzen Gemeindegebiet von Pyhra, zum Beispiel: Kirche, Hausarzt (Dr.Salzmann), ADEG Neuwirth, Musikschule, Fußballplatz, Gemeindeamt usw. oder auch ganz einfach einmal zu einem Freundes- oder Verwandtenbesuch. 

Ziele außerhalb des Gemeindegebietes:
Böheimkirchen, PVZ St. Pölten, umliegende Apotheken, und zur nächsten LUP Haltestelle

DIE Reservierung

Die Buchung einer Fahrt erfolgt telefonisch unter 0676 706 4 706

Mitglied werden

Alle Hauptwohnsitzer, Zweitwohnsitzer und Personen mit regelmäßigem Bezug zur Marktgemeinde Pyhra können beim Mobilitätsverein Pyhra, kurz „MOPY“ Mitglied werden. MOPY ist ein Verein der alle Bewohner zur Mitgliedschaft einladen möchte. Über den Button „Online Anmeldung“ können Sie dies einfach am PC erledigen. Des Weiteren gibt es ein Formular zum Ausdrucken, welches Sie bitte ausgefüllt per Postweg an den Verein senden (Obmann Strobl Alois, Egelsee 4, 3143 Pyhra). 

Mitgliedsbeiträge:

 

Jedes Mitglied hat die Mitgliedsbeiträge monatlich mittels Abbuchungsauftrag zu entrichten

0 – 5 Jahre: Gratis (Mitnahme nur in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen)

6 – 14 Jahre: 10 € / Monat – zusätzlich zur Mitgliedschaft MUSS ein Angehöriger aktiv als Fahrer tätig sein („Fahrerpate“)

15 – 99 Jahre : 15 € / Monat

99+ Jahre: Gratis

Fahrer werden

Nach dem absolvierten Fahrtraining bei der Fahrschule Sauer aus St. Pölten (vom Verein organisiert und bezahlt) hat man das Fahrzeug ausreichend kennengelernt, um damit fahren zu können. Im Fahrerhandbuch ist nun der Umgang mit dem Buchungssystem, den Fahrtenanmeldungen und dem Fahrerschichtbuch schematisch beschrieben. Bei Fragen, die nicht durch dieses Handbuch geklärt werden können, ersuchen wir um Kontaktaufnahme mit der Vereinsleitung.

Fahrerhandbuch

Anmeldeformular

Förderer

Hier könnte auch IHR Firmenname/Firmenlogo stehen